Ziel- und Visionsworkshop 2022

Aktualisiert: Nov 13

Sie möchten das neue Jahr voller Energie, Mut und Rückenwind beginnen? Aufgeschobene Träume endlich in die Tat umsetzen?


Dann sind Sie hier goldrichtig!


Die Jahre 2020 und 2021 waren für viele von uns außergewöhnlich. Auf die eine oder andere Art und Weise haben wir mit Auswirkungen zu kämpfen, die unser Leben heute beeinflussen.


Warum biete ich dazu einen Workshop an?

Weil wir manchmal etwas Unterstützung, Anschwung oder Begleitung brauchen, um die Schritte in die richtige Richtung zu gehen.


Nur 5 % der Menschen, die Neujahres-Vorsätze fassen, sind erfolgreich darin, diese aufrechtzuerhalten – das ist eine satte 95 % Ausfallrate. Woran liegt das?

Viele von uns vergessen wichtige Aspekte bei der Formulierung unserer Ziele.


1. Die Definition der Ausgangslage

Wenn wir in unserem Leben etwas verändern möchten, brauchen wir zunächst Klarheit darüber, von wo aus wir starten. Sie kennen das von anderen Projekten (beispielsweise im beruflichen Kontext), bevor ein Zielzustand formuliert wird, erfasst man die Ausgangslage.

Warum ist das wichtig? Wir brauchen auf jeder Route einen Startpunkt, um zu wissen welchen Weg wir zum Ziel einschlagen müssen.


2. Die Visualisierung des Weges zur Zielerreichung

Der zweite Schritt, den viele überspringen oder vergessen, ist die klare Vorstellung davon, was auf dem Weg zur Zielerreichung passieren oder getan werden muss. Es ist leider nicht ausreichend, sich allein den Zielzustand (z.B.: die Ziellinie eines Marathonlaufes zu erreichen) vorzustellen. Zwar ist diese Visualisierung sehr hilfreich für die Motivation und zeigt unserem Unterbewusstsein wo wir hin wollen, trägt uns aber nicht durch die harten, teilweise frustrierenden Trainingseinheiten.


Was kann ich dann tun, um die Wahrscheinlichkeit meiner Zielerreichung zu erhöhen?

Nehmen Sie sich für Ihre nächsten Ziele ein wenig Zeit. Reflektieren Sie die vergangenen Monate und entdecken Sie, was Ihnen gut gelungen ist, was Sie über sich gelernt haben, worauf Sie stolz sind und was Sie im kommenden Jahr nicht (mehr) erleben wollen.

Legen Sie Ihren Fokus auch auf vergangene Ziele in Ihrem Leben, die Sie bereits erreicht haben, obwohl Sie einst unmöglich schienen. Das stärkt Ihr Selbstvertrauen auch kommende Ziele erreichen zu können.


Formulieren Sie Ihr Ziel dann so konkret, realistisch und positiv wie möglich und! schreiben Sie es auf. Studien zeigen, dass Menschen, die Ihr Ziel aufschreiben, sehr viel verbindlicher in der Zielverfolgung sind als Menschen, die es "nur" im Kopf haben. Anschließend können Sie sich einen schönen, gemütlich Ort suchen und sich Ihr Ziel ganz genau vor dem inneren Auge ausmalen.


Wie fühlen Sie sich, wenn Sie ihr Ziel erreicht haben? Wer ist dann bei Ihnen? Was sehen Sie? Was hören Sie? Wo können Sie den Erfolg in Ihrem Körper spüren? Was sagen Sie zu sich selbst? Und dann schauen Sie mal, was genau Sie auf dem Weg dort hin getan haben. Wie sind Sie mit Rückschlägen umgegangen? Wer hat Sie unterstützt? Wie sah Ihr Tagesablauf aus? Welche Teilerfolge auf dem Weg konnten Sie feiern? Lassen Sie sich dabei gern Zeit und visualisieren Sie die Zeit bis zum Ziel möglichst facettenreich, also mit all Ihren Sinnen.


Besonders wirksam ist es, wenn Sie diese Übung regelmäßig wiederholen. Ihr Unbewusstes kann Sie dann dabei unterstützen, in dem es nach Chancen & Möglichkeiten für Sie Ausschau hält.


„Sobald der Geist auf ein Ziel gerichtet ist, kommt ihm vieles entgegen.“

Johann Wolfgang von Goethe


Ebenso ist es hilfreich, sich die Schritte, die Sie in der Visualisierung gesehen haben, aufzuschreiben und täglich in diese Richtung zu gehen.


Sie wollen mehr über darüber erfahren, wie Sie Ihre Ziele erfolgreich formulieren und erreichen können? Dann freue ich mich sehr, Sie bei meinem 2-tägigen Präsenz-Workshop willkommen heißen zu dürfen :)


Lassen Sie uns gemeinsam dafür sorgen, dass 2022 ein fantastisches neues Jahr, voller Hoffnung, Lebensfreude, Erfolg, Leichtigkeit und Zuversicht wird.


Ihre Miriam Schwartz


„In einem Jahr wirst Du Dir wünschen, Du hättest heute angefangen.“ Karen Lamb



16 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Mind in Motion